Gute Trittsicherheit erreichen

So reduzieren Sie die Gefahr von Stürzen

Stürze sind eine der vorrangigen Ursachen für Verletzungen am Arbeitsplatz. Daher richtet Sika Footwear stets den Fokus auf Rutschfestigkeit und die rutschhemmenden Eigenschaften unserer Produkte.

Gerade jetzt erhält Rutschfestigkeit verstärkt Aufmerksamkeit in verschiedenen Branchen, und das mit gutem Grund. Denn rutschhemmendes Schuhwerk kann sich als ausgesprochen gute Investition erweisen – sowohl für die Gesundheit als auch zur Präventionsverbesserung. Sika Footwear verfügt über langjährige Erfahrung bei der Entwicklung von rutschfestem Arbeitsschuhwerk für verschiedene Branchen und Umgebungen. Unsere Berater unterstützen Sie jederzeit gern dabei, gute Standsicherheit am Arbeitsplatz zu erreichen.

Wussten Sie schon

Daß 29 % aller gemeldeten Arbeitsunfälle auf Stolper, Rutsch- und Sturzunfälle zurückzuführen sind?



QUELLE: Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe (BGN) Zahlen zum Gastgewerbe, 2017


Was ist Rutschfestigkeit?

Rutschfestigkeit ist eine übergeordnete Bezeichnung für die rutschhemmenden Eigenschaften von Schuhwerk im Hinblick auf Untergrund, Personen und die Umgebung, in der sich diese Personen bewegen.

Dass ein Schuh eine Zulassung für Rutschfestigkeit erhalten hat, ist keine Garantie gegen Stürze, bedeutet jedoch eine wesentliche Verringerung des Risikos. Wenn Sie sich mit Rutschfestigkeit beschäftigen, gibt es viele Faktoren, auf die zu achten ist:

 

Schuhwerk

Sohlenmaterial und -profil, Konstruktion, Flexibilität, ­Verschleiß u.a.

Menschlicher Faktor

Alter, Mobilität, Sehstärke, Ablenkungen, Reaktionsfähigkeit u. a.

Standort

Beleuchtung, Hindernisse, Treppen, Rampen, veränderte Oberfläche u. a.

In den folgenden 4 Videos zeigen wir, dass die Ursache für Unfälle durch Ausrutschen und hinfallen oft eine Kombination aus Schuhwerk, Bodenbelag, den Personen und dem Umfeld ist, in dem die Personen sich bewegen:

Worauf muss ich bei Schuhwerk achten?

Zulassung

Achten Sie auf Schuhwerk mit einer der folgenden drei Zulassungen. Im Test wird die Reibung zwischen Sohle und Untergrund gemessen – sowohl beim flachen Kontakt als auch an der Ferse. 

Die Laufsohle wurde auf Keramikfliesen mit Seifenlösung auf Rutschfestigkeit geprüft
Die Laufsohle wurde auf einer Stahlplatte mit Glycerin auf Rutschfestigkeit geprüft
Die Laufsohle wurde im Hinblick auf SRA und SRB geprüft

Sohlenprofil

Ein gutes Sohlenprofil wurde für die Umgebung entwickelt, in der die Schuhe angewendet werden. Es leitet Flüssigkeiten ab, verhindert das Festsetzen von Schmutz und sorgt für eine leichte Reinigung.

Lesen Sie mehr über rutschhemmende Sohlenprofile hier

Material

Es gibt eine Reihe von Sohlenmaterialien, die in Verbindung mit dem Untergrund und der Umgebung rutschhemmende Eigenschaften entwickeln. 

  • GUMMI LAUFSOHLE: Besonders rutschhemmend, strapazierfähig, flexibel, sowie die Möglichkeit für Details und mehrere Farben der Laufsohle. 
  • PU LAUFSOHLE: Rutschhemmend, stoßabsorbierend, strapazierfähig und flexibel (auch bei Kälte). Schon nach kurzer Nutzung wird die Sohle noch rutschhemmender.
  • TPU LAUFSOHLE: Rutschhemmend, strapazierfähig, flexibel, sowie die Möglichkeit für Details und mehrere Farben der Laufsohle. 
  • NITRILGUMMI LAUF­SOHLE: Rutschhemmend, besonders strapazierfähig und flexibel. Nitrilgummi ist hitzebeständig und hält eine Minute lang Temperaturen bis zu 300 °C stand (HRO). 

Kontaktfläche

Je größer die Kontaktfläche zwischen Sohle und Untergrund, desto höher die Reibung. Wenn die Sohle flach und flexibel ist, entsteht eine größere Kontaktfläche und ein besseres Gespür für den Untergrund.

Möchten Sie gerne mehr wissen?

Wenn Sie Fragen haben oder unsicher sind, welche Schuhe am besten zu Ihrem Arbeitsplatz passen, setzen Sie sich mit Ihrem SIKA FOOTWEAR Ansprechpartner in Verbindung.

Finden Sie Ihren Ansprechpartner hier